Programmieren

Android-Smartphone als Barcode-Scanner für TRIA

Ergänzung: "FTPServer" statt "wifi file transfer"
Für die Erfassung der Startnummern im Zieleinlauf haben wir bis jetzt Stift und Papier genutzt. Die Zeiten werden mit TriaZeit erfasst. Für die Erstellung der Siegerlisten mit TRIA müssen beide Listen abgeglichen werden.
Um die Papierlisten zu ersetzen kann man einen Laptop benutzten. Eine Person sagt die Nummern an, eine weitere Person tippt sie in den PC. Dabei können die gleiche Fehler passieren, wie bei der Papierliste: Zahlendreher.

History :

 

November 2012: eine weitere Entwicklung ist nicht vorgesehen

Dezember 2008 / Version 1.4

Änderungen zu 1.3

  • Fehler bei Kabel-GPS besetigt
  • Fehler bei Bluetooth-GPS beseitigt

 

Dezember 2008 / Version 1.3(beta-Version)

Änderungen zu 1.2

  • Menüführung geändert
  • Ungenauigkeit beim Aufzeichnen von Tracks beseitigt
  • GPX-Dateien mit POI und Tracks können geladen und angezeigt werden.
  • Punkte aus GPX-Dateien können als Ziel definiert werden
  • Luftlinie und Entfernung zu einem Ziel werden angezeigt
  • Die Anzeige-Felder in der Karte zeigen wahlweise: Lat, Lon, Speed  (Geschwindigkeit), File (GPX-Datei), Distance (Entfernung), Destination (Ziel)
  • Ein Klick auf die Karte setzt den Positionspfeil an den Klickpunkt (noch nicht fehlerfrei)
  • Positionspfeil geändert
  • Farben für Positionspfeil, POI und Track können frei gewählt werden.
  • Sprache englisch
  • Tastenbedienung etwas geändert
  • Kabel-GPS wird unterstützt

Bekannter Fehler:
Manchmal werden keine Kacheln angezeigt, obwohl sie auf der SD-Karte sind.
 


Im November 2007 kam Version 1.2 von OSMtile herraus

Änderungen:

Oberfläche des Windowsprogramm überarbeitet, vereinfacht,

Palm:

  • POI anlegen: viele Symbole ergänzt
  • Karte wird nicht mehr bei jeder Positionsänderunge neu gezeichnet
  • Zoom: nur wenn Ordner in OSM/TILEHB/ vorhanden ist, kann ein Zoom-Level ausgewählt werden
  • Zoom: ändern mit der Center-Taster des 5-Wege-Button
  • Lat/Lon können über Menü eingegeben werden
  • Geschwindigkeit wird angezeigt
  • Tracks speichern
  • tile-Server-Liste aktualisiert

 


Im Winter 2007/2008 habe ich die erste Version veröffentlicht, hatte dann lange keine Zeit an der Software weiter zu arbeiten.


 

TRIA_P ist eine Software zum Erfassen von Zeiten bei Triathlon und Volksläufen mit dem Palm-PDA.

Tria 2009 ist ein universelles Auswerteprogramm für Triathlons und ähnliche Ausdauer- und Multisportevents mit bis zu acht aufeinander folgenden Disziplinen. Das Programm stellt alle für die Wettkampfverwaltung notwendigen Funktionen, wie z.B. Erfassung von Teilnehmerdaten, Zuteilung von Startnummern, Auswertung von Wettkampfergebnissen, Ausdrucken von Start- und Ergebnislisten, Urkunden, Etiketten, usw. zur Verfügung.

Elektor's Component Database 2

Für diese Datenbasis habe ich mir eine Windows-Programm geschrieben, das mir die Daten für den Palm-PDA aufbereitet. Für den Palm programmierte ich zwei Programme um die Daten dann anzeigen zu können.
DIE DATEN WERDEN NICHT ZUM DOWNLOAD ANGEBOTEN.
Vorraussetzung für die Nutzung der hier angebotenen Programme ist die Daten-CD von Elektor in der Version 2. www.elektor.de

Download

Eine Garantie für die Funktion der Programme auf den verschiedenen Betriebssystemen kann ich nicht übernehmen. Eine Datensicherung, insbesondere auf dem Palm, ist empfehlenswert.
Alle drei Programme sind Freeware und dürfen kostenlos weitergegeben werden. Ein Verkauf ist ausdrücklich untersagt.
Getestet wurde auf einem winXP-PC und einem Palm T5 PalmOS5.x.
Auf dem Palm werden mindestens 4.5 MB freier Speicher für alle Daten benötigt. Für die Gehäuse-Abbildungen und IC-Datenblätter wird 160 MB auf einer Speicherkarte benötigt.
Download(ca.480kB) ECD2Palm.zip

Anmerkungen bitte per EMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Installation

Die Zip-Datei in einem beliebigen Ordner entpacken. "ECDic" und "ECDDaten" auf den Palm übertragen.

ECD2Palm.exe


Über den Button "Pfad suchen" muss zunächst der Ordner zu ECD2 gesucht werden.
Sind mehrere Palm-Benutzer am PC angemeldet, müssen Sie auch den Palm-Benutzer auswählen.
Danach kann man für jede Datensammlung einzeln die entsprechende Schaltfläche betätigen, um die Daten für den Palm-PDA zu konvertieren.
DIES KANN MEHERE MINUTEN DAUERN, braucht aber nur nach Änderungen einmalig durchgeführt werden. Dabei werden im Ordner von ECD2Palm jeweils zwei Dateien angelegt:
1. *.pdb.......Die Palmdatenbank
2. *.txt.......hier werden eventuell Konvertierungsfehler gespeichert

Die wird pdb-Datei wird beim nächsten Hot-Sync zum Palm übertragen.
Sollten einzelne Felder eine Datenbank nicht umgewandelt werden können, so wird der Bauteilname und das Feld in der txt-Datei gespeichert. Mit dem Windows-ECD-Programm kann man die Daten ändern.

Bilder konvertieren:
Gehäusezeichnungen liegen im PC als BMP-Dateien vor. Die Bilder (Datenblätter, Gehäuse) werden automatisch konvertiert und in einem Unterordner von ECD2Palm.exe abgespeichert. Dabei wird folgende Struktur angelegt:
Palm\ECD\opto
Palm\ECD\trans
Palm\ECD\ic


Im Hauptverzeichnis der Speicherkarte gibt es einen Ordner Palm.
Kopieren Sie den Ordner "ECD" z.B. per Karten-Leser auf die Speicherkarte ihres Palm in den Ordner "Palm".
Palm\ECD\opto
Palm\ECD\trans
Palm\ECD\ic
Für alle Bilder aus ECD2 werden ca. 160 MB freier Platz auf der Speicherkarte benötigt.

ECDDaten.prc

Diese Programm ist für den Palm gedacht. Es dient zum Anzeigen der mit ECD2Palm.exe erzeugten Datenbanken auf dem Palm.
Beim Start werden für alle Datenbanken Schaltflächen angezeigt. Ist eine Datenbank vorhanden, dann ist die Schrift in Fett und die Datenbank kann aufgerufen werden.



In einem Formular ist links eine Liste mit alle Bauteilen, rechts werden die Daten zu diesem Bauteil angezeigt.

Sollte zu einem Bauteil eine Gehäuseabbildung gespeichert sein, wird die Schaltfläche Bild eingeblendet. Oben rechts gibt es Schaltflächen:
<-- zuück zum Startbildschirm
I Info-Fenster zu diesen Bauteilen, z.B. Abkürzungen
S Suchformular

Insgesammt ist die Bedienung ähnlich wie bei dem Windows-Programm. Allerdings können sich bei den grossen Datenbanken (Dioden, SiTransistoren) schon mal Ladezeiten von einigen Sekunden ergeben.


ECDic.prc

Ein Palm-Programm, um die Datenblätter der IC's auf dem Palm anzuzeigen. Die Datenblätter müssen wie oben beschrieben in JPG-Dateien konvertiert und auf eine Speicherkarte kopiert werden.



Zunächst wöhlen Sie die Anfangsbuchstaben des gesuchten IC aus einer Liste aus. Alle Datenblätter, mit diesen Anfangsbuchstaben werden in einer Liste angezeigt. Mit einem Klick wird das gewünschte Datenblatt angezeigt.
Einschränkung: Die Lesbarkeit lässt zu wünschen übrig. Besser hab ich es noch nicht hingekriegt.



Anmerkungen bitte per EMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TRIA_U ist ein Paket, um die Urkunden für die Teilnehmer online zur Verfügung zu stellen. Allerdings sind gute HTML- und PHP-Kentnisse nötig, um die Beispiel-Dateien den eigenen Wünschen anzupassen.

Zusätzlich kann jetzt der DLV-Veranstaltungsbericht mit den Teilnehmerzahlen gefüllt und als pdf-Datei ausgedruckt werden.

In Tria2009 können sie die Funktion „Ausgabe“ „Seriendruck-Datei“ nutzen. Die dabei gespeicherte Datei übertragen sie auf den Server. Im Beispiel heißt diese Datei „ergebnisse.txt“. Für Ihre Urkunde können sie ein Hintergrundbild erstellen und mit ausdrucken.